CU5TBH
Stücke für die erste Probe am 10. September:
324 Ned i vester
325 Ekorn gjekk
319 Limu, limu
254 Über den Sternen
507 Weihnachten im Waldkirchlein
518 Gloria in excelsis Deo
196 Le seigneur
323 I am bound
320 We shall walk through the valley
Wiederaufnahme der Proben: 10. September 2021
Da wir wieder gemeinsam unter Auflagen proben dürfen, haben wir die Wiederaufnahme der Proben auf den 10. September 2021 festgelegt. Dieser Termin berücksichtigt ebenfalls, dass bis zu diesem Zeitpunkt wohl alle zweimal geimpft sein werden.
Vielleicht sind bis dahin ja auch alle Corona-Schutzmaßnahmen nicht mehr notwendig, und wir können wieder in unserem Probenraum zusammenkommen.
Update: Der Kulturbereich hat in der Deutschsprachigen Gemeinschaft die Stufe Rot
29. Oktober 2020: Alle Einrichtungen (oder Teile von Einrichtungen), die dem Kultur-, Fest-, Sport-, Freizeit- und Veranstaltungssektor angehören, werden geschlossen, d.h. Kultur- und Sportstätten (inkl. der Schwimmbäder), Jugendtreffs, Kinos, Museen, kreative Ateliers ...
Damit sind weitere Proben des Männergesangverein zur Zeit ausgesetzt.
Neustart nach 6 Monaten Pause!
Die Proben beginnen Freitags ab dem 18. September um 20:45 im großen Saal des Bergscheider Hofs. Der Eingang erfolgt nur über das Foyer. Bitte beim Eingang die Hände desinfizieren und einen Mundschutz tragen. Der erste Teil der Probe dauert 45 Minuten, dann folgt eine 15 minütige Pause und ein zweiter Teil von 30 Minuten.
QQ7QWY
Unsere neue Aushilfs-Dirigentin für September und Oktober 2020
Da unsere Dirigentin Sabine zur Zeit nicht zu uns kommen kann, wird in der nächsten Zeit Marie Kreusch den Männerchor dirigieren.
RL2MTH
Rückblick auf die Start-Versammlung vom 11. September 2020
Die nächsten Auftritte des Männergesangverein Raeren
Wer sind wir ...
Mehr als nur ein Kirchenchor Der Männergesangverein Cäcilia Raeren kann seit seiner Gründung im Jahr 1854 auf eine abwechslungsreiche Geschichte zurückblicken. Gegründet wurde der Verein am 30. Juli 1854 vom damaligen Raerener Pfarrer Joseph Sünn. Er versammelte 20 Bürger, die auf seine Veranlassung freudig einen »Pfarrgesangverein« gründeten. Besonders wichtig für den Verein waren die 60er Jahre. In dieser Zeit erfolgte die Abkehr von der reinen Kirchenchortätigkeit. Der Verein öffnete sich und beteiligte sich mehr und mehr an weltlichen Ereignissen. Heute zählt der Männerchor 35 Sänger und gibt jedes Jahr zwischen 12 und 15 Konzerte im In- und Ausland. Alle zwei Jahre unternimmt der Chor eine Konzertreise. 2007 reisten die Sänger aus dem Töpferdorf in den Elsaß, dann ging es nach München, dieses Jahr ging eine Reise nach Münster. Das Repertoire des Chors ist sehr vielschichtig. Es reicht von Stücken aus der Renaissance-Zeit bis hin zur Moderne wie etwa Beatles-Lieder. Die Sänger um Dirigentin Sabine Hickmann, die den Chor seit Herbst 2011 leitet, schnitt bei den Einstufungswettbewerben der Deutschsparachigen Gemeinschaft Belgiens in den vergangenen Jahren stets gut ab. Zuletzt wurde der Chor in die 1. Kategorie eingestuft.